[Rezension] An jedem einzelnen Tag





Titel: An jedem einzelnen Tag [D]
Preis: € 9,99 [D]
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 384
Autor: Marianne Kavanagh
Meine Wertung: 4 Schmetterlinge
Verlag: blanvalet!
Leseprobe: Leseprobe










Tess und George sind füreinander bestimmt – finden zumindest ihre gemeinsamen Freunde. Sie haben den gleichen Geschmack, ähnliche Vorlieben und wohnen beide in London. Doch Tess und George sind sich noch nie begegnet. Denn jahrelang verpassen sie sich immer wieder knapp … Sie verlieben sich in andere, finden Jobs, leben Träume und haben doch immer das Gefühl, dass etwas fehlt. Doch was, wenn sie sich plötzlich treffen? Erkennt man seinen Seelenverwandten, wenn er vor einem steht?




Man wartet  die ganze Zeit beim Lesen darauf, dass die sich endlich sehen, doch jedes Mal wenn man glaubt das die beiden sich endlich kennen lernen, kommt etwas dazwischen.
Schon bald ist George verheiratet und wohnt mit seiner Frau Stephanie in New York und Tess bleibt mit ihren Freund Dominic in London. Also was passiert jetzt? Treffen und verlieben Sie sich trotz so unterschiedlicher Lebenswege oder haben sich ihre gemeinsame Freunde geirrt?

 Ich muss ehrlich sagen ich habe etwas Zeit für die erste Hälfte gebraucht, weil es für meinen Geschmack zu sehr in die Länge gezogen wurde, dafür lernt man aber die Charaktere kennen, die gesamte Geschichte. Die andere Hälfte hab ich innerhalb von einem Tag verschluckt, weil es etwas spannender wurde und wenn die Geschichte erst so richtig Schwung nimmt, vergisst man eigentlich gleich, dass man davor schon etwas genervt war das es so lange gedauert hat, aber so ist es doch manchmal im Leben auch, oder?. 
Ich finde diese Geschichte wirklich schön auch wenn es etwas gedauert. "An jedem einzelnen Tag" ist eine sehr romantische Geschichte über Liebe und Schicksal, über schwierige Entscheidungen und daraus folgende Konsequenzen.
Als ich mit dem Buch fertig war, wurde mir erst klar wie sehr ich jede Seite liebte, die Geschichte über Seelenverwandtschaft ist wirklich inspirierend, man hat sofort das Gefühl es gibt Hoffnung für jeden, jeder findet das wonach er sucht und was ihn glücklich macht.





Wer eine leichte und sinnliche Lektüre sucht der ist hier mit diesem Buch definitiv richtig. Die Marianne Kavanagh hat ein tolles Debüt geschrieben und konnte somit mich mit der Story von Tess und George, von zwei Seelenverwandten die sich nie zuvor begegnet sind aber trotzdem für einander bestimmt sind, begeistern. 
 Sehr empfehlenswert.  








Kommentare:

  1. Huhu... ich bin hier gerade über instagram gelandet. :) Lieben Dank für diese interessante Rezension. Hab einen schönen Abend. Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro, vielen Dank für deinen lieben Kommentar und ich freue mich, dass du hierher gefunden hast. Ich hoffe du schaust öfters vorbei:) Gruß Riri

      Löschen

Jedes Mal wenn du hier kommentierst, wird irgendwo ein Einhorn geboren!